´╗┐ MSC Adenau e. V.

MSC Adenau e. V. im ADAC

Veranstaltungsbericht

Siegerehrung MSC Adenau Jugend im Kart Slalom und Indoor Kart Sport 2012
Erfolgreiche MSC Adenau Jugend wurden geehrt
Landrat Dr. Jürgen Pföhler übergab einen Kreiszuschuss für die Renovierung des Vereinsheim.

Am 16. Dezember 2012 fand im Veranstaltungsraum des neuen MSC Adenau Vereinsheims in Pomster die diesjährige Siegerehrung der Jugend Kart Gruppe des MSC Adenau e.V. im ADAC statt. Geehrt wurden die erfolgreichen Pilotinnen und Piloten aus den Bereichen Jugend Kart Slalom und Jugend Indoor Kart, die an den Läufen zum Adenauer Jugend Kart Slalom Cup, zu den Läufen zum MSC Adenau Jugend Indoor Kart Cup und an den Läufen der ADAC Mittelrhein Kart Slalom Meisterschaft teilgenommen haben.

Die große Beteiligung zeigte mal wieder dass große Interesse der Jugend am Motorsport. Über 45 Jugendliche haben in diesem Jahr Interesse für den Jugend Motorsport gezeigt und diesen Sport aktiv betrieben. 35 Jugendliche im Alter zwischen 8 bis 18 Jahren haben sich in den Meisterschaften qualifiziert und wurden für ihre Erfolge geehrt.

Der Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte nicht nur die Pokale, sondern auch den Bewillungsbescheid über 5000 € für die Renovierung des Vereinsheim. In seine Ansprache lobte der Landrat die gute Jugendarbeit des MSC. Insgesamt konnten 2012 fast 13.000 € an den MSC Adenau ausgezahlt werden. Alfred Novotny bedankte sich und wünschte sich, dass dieses Vereinsheim der Mittelpunkt im MSC Adenau in den nächsten Jahren darstellt. Für Jugendabende, Elternabende, Stammtische der einzelnen Sparten, Weiterbildungen und Vorträge soll dieser Raum den Mitgliedern zur Verfügung stehen.

Bevor die Kinder Ihren Pokal entgegen nehmen konnten, zog der Vorsitzende Alfred Novotny eine positive Bilanz der vergangenen und erfolgreichen Saison. „Wie in jeder anderen Sportart ist die Jugendarbeit die wichtigste Aufgabe für jeden Verein. Ohne Jugendarbeit ist Spitzensport undenkbar und es gibt keinen Nachwuchs für die verschiedenen Rennserien im Motorsport“, sagte Alfred Novotny. Besonderen Dank richtete er an alle Sponsoren und Gönner, sowie an die Firma Tankschutz Robertz, die der „Tankschutz Robertz Jugend Kart Gruppe“ den Namen gibt.
Er dankte allen Eltern für Ihre große Hilfe bei den Veranstaltungen des Vereins, sowie allen Verantwortlichen die für die Planung und Durchführung zuständig waren. Ohne deren tätige Mithilfe ist eine solche Jugendarbeit nicht realisierbar.

Dr. Jürgen Pföhler schloß sich diesen Worten an und hob nochmals die hervorragende Jugendarbeit des MSC Adenau hervor. Anschließend überreichte er und der MSC Adenau Nachwuchsfahrer Christian Schmitz die Pokale an die zu Ehrenden.

Beim Jugend Indoor Kart Cup, hießen die Erstplatzierten Lukas Füllgrabe (Meister) Aaron Jüngling (Vizemeister) und auf Platz 3 Maximilian Simons, der sich diesen Platz mit Fabian Klein teilt. Im Kart Slalom Cup um die REWE Weinlauben Pokale konnte sich in der Alterklasse 1 Jens Schmitt und in der Klasse 2 Fabian Klein, der sich den Meistertitel mit Lukas Daniels teilt, über den Gewinn des Meistertitel der Saison 2012 freuen. Bei der Siegerehrung der erfolgreichsten Piloten im ADAC Mittelrhein verteidigte Lukas Daniels seinen Meistertitel bereits zum zweiten Mal. Jens Schmitt wurde in dieser Wertung Vizemeister vor Fabian Klein. Weitere Platzierungen und Ergebnisse gibt es unter. www.mscadenau.de

MSC Adenau Nachwuchsfahrer Christian Schmitz, bis vor ein paar Jahren noch selbst in dieser Jugendgruppe aktiv, informierte die jungen Piloten sowie die Gäste über seinen Weg vom Kart Slalom in den Rundstreckensport. In diesem Zusammenhang referierte er auch über die Punkte die für einen solchen Weg wichtig und unbedingt zu beachten sind. Nicht nur die Jugend, sondern auch die Eltern, hörten interessiert und aufmerksam zu.

Im Anschluß an die Siegerehrung fand nach einem gemeinsamen Pizza Essen noch eine große Tombola statt. Hier wurden diverse Werbematerialien und Motorsportartikel, die aus verschiedenen Bereichen gestiftet wurden, an alle Kinder und Jugendliche vergeben. Hier geht ein besonderer Dank an die Santander Bank, die jedem eine Carrera Bahn schenkte.

(Text: Karl Eckstein / Alfred Novotny)
(Bilder: Karl Eckstein / Norbert Klein)


Linie