´╗┐ MSC Adenau e. V.

MSC Adenau e. V. im ADAC


Pressebericht 2



MSC Adenau Piloten Lukas Füllgrabe und Michael Baur
vom Teichmann Racing Jugend Nachwuchsteam
fahren beim MSC Adenau und MSC Oberehe Automobilslalom am Nürburgring
auf Platz 2 und Platz 3
Weitere Klassensiege durch Frank Taller und Renè Borsch – Sonderklasse war ein voller Erfolg

Bei trockenem und sonnigem Spätsommerwetter veranstaltete der Motor Sport Club (MSC) Adenau gemeinsam mit dem MSC Oberehe eine Doppelveranstaltung im Clubsport Automobilslalom.

Auf der Multifunktionsfläche im Fahrerlager Nürburgring fand zuerst Vormittags der 9.Adenauer ADAC Automobilslalom und Nachmittags der 4.MSC Oberehe ADAC Automobilslalom für Clubsportfahrer und für junge ADAC Nachwuchspiloten statt.

Bei diesen beiden Veranstaltungen, bei denen es um Wertungen zu Automobil – Slalom – Meisterschaften im ADAC Mittelrhein und um die Wertung zur Kreismeisterschaft Ahrweiler ging, nahmen jeweils rund 77 Slalompiloten teil. Neben Mut zur Geschwindigkeit im Pylonenlabyrinth, war auch das Geschick sowie das „Popogefühl“ der jungen und älteren Rennfahrer gefordert.

Das Organisationsteam des MSC Adenau rund um Karl Eckstein und Jörg Ritter, hatte einen flüssig zu fahrenden, mittelschnellen Kurs mit ein paar kniffligen Aufgaben gesteckt. Unter hervorragender Moderation von Frank Taller zirkelten die Piloten mal mehr und mal weniger gekonnt um die Pylonen.

In der Clubsport Wertung der Klasse 1 (seriennahe Fahrzeuge) gewann beim Lauf des MSC Adenau Benjamin Srenk vom ASC Ahrweiler auf Daihatsu Charade vor Lukas Füllgrabe vom MSC Adenau auf Suzuki Swift und Tobias Frings vom ASC Ahrweiler ebenfalls auf Daihatsu Charade.

Platz vier bis Platz neun gingen an Piloten des MSC Adenau: Marcel Müller, Matthias Linden, Niklas Zimmermann, Ruben Schäfer, Michael Baur und Tobias Michels. Somit waren sieben MSC Adenau Piloten in den Top Ten der Clubsportklasse CS1.

Beim Lauf des MSC Oberehe in der Clubsport Wertung der Klasse 1 gewann Tobias Frings vom ASC Ahrweiler auf Daihatsu Charade vor Benjamin Srenk vom ASC Ahrweiler ebenfalls auf Daihatsu Charade und Michael Baur vom MSC Adenau auf Suzuki Swift.
Platz vier bis Platz zehn gingen an Piloten des MSC Adenau: Niklas Zimmermann, Lukas Füllgrabe, Marcel Müller, Matthias Linden, Ruben Schäfer, Hans-Christoph Schäfer und Tobias Michels. Somit waren diesmal sogar acht MSC Adenau Piloten in den Top Ten der Clubsportklasse CS1.

In der seriennahen Clubsport Klasse 2 gewann einmal Hans-Hubert Sowart vom MTC Esch auf BMW 318iS und einmal Marek Brust vom HAC Simmern auf Opel Corsa. MSC Adenau Pilot Christoph Geschwind auf VW Golf und MSC Oberehe Pilot Rolf Klasen auf BMW E30 gewannen jeweils einmal in der seriennahen Clubsport Klasse 3.

Die verbesserte Clubsport Klasse 4 musste auf Grund der geringen Starterzahl mit der verbesserte Clubsport Klasse 5 zusammengelegt werden. Einmal hieß der Sieger Uwe Veit vom MSC Mainz-Finthen auf BMW E30 und einmal siegte Manuel Borckholder vom MSC Alzey auf Opel Astra F.

In der größten verbesserten Clubsport Klasse 6 gewann einmal MSC Adenau Pilot Renè Borsch auf Lancia Delta HF Integrale vor MSC Adenau Pilot Frank Taller auf Peugeot 306R und einmal lag Frank Taller vor Renè Borsch und holte sich den Sieg in dieser Klasse.

Die Clubsport Klasse 7 war jeweils nur mit einem Starter besetzt. Somit gingen beide Tagessiege an Günther Borzek vom AC Mayen auf BMW M3 E30.

Den Sieg in der erstmals ausgeschriebenen Sonderklasse „GLP – Slalom“ sicherte sich im MSC Adenau Lauf Rolf Klasen vom MSC Oberehe auf BMW E30 mit nur 0,01 Sekunden Unterschied zwischen Setzrunde und Bestätigungsrunde vor Marco Bürger vom MSC Adenau auf BMW 318iS und Michael Baur vom MSC Adenau auf Suzuki Swift.

Der zweite Tagessieg ging beim Lauf des MSC Oberehe ging an Pascal Turfkruyer vom MSC Oberehe auf BMW 325i. Mit nur 0,02 Sekunden Abstand fuhr Michael Baur vom MSC Adenau auf Suzuki Swift auf Platz zwei. Dahinter folgte mit einem Abstand von nur 0,01 Sekunden auf den zweiten Platz Jörg Ritter vom MSC Adenau auf Fiat 500 Abarth.

Neben den tollen Erfolgen hatten alle Teilnehmer an der neu eingeführten Sonderklasse „GLP – Slalom“ richtig viel Spaß. Eine Wiederholung wird es im nächsten Jahr sicherlich geben.

Ein tolles Gesamtergebnis für die MSC Adenau Piloten, ganz besonders für die Nachwuchsfahrer des Teichmann Racing Teams.

Bei den Siegerehrungen wurden die Pokale durch Alfred Novotny, Jörg Ritter und Rebecca Wollenweber übereicht. Die Teilnehmer hatten auf Grund des tollen Wetters recht viel Spaß. Es war wieder eine sehr gute und Top organisierte Clubsport Veranstaltung. An dieser Stelle geht nochmals ein großer Dank an alle Sponsoren und ganz besonders an alle Helfer. Herzlichen Dank für diese Top Unterstützung ohne deren Mithilfe wäre die Veranstaltung nicht durchführbar gewesen.

Weitere Informationen und Ergebnisse unter: hier klicken




Linie