´╗┐ MSC Adenau e. V.
Partnern & Sponsoren 26.Adenauer ADAC Jugend Kart Slalom 2020: +++ ADAC Mittelrhein +++ L!NDNER Hotels & Resorts Nuerburgring +++ Nuerburgring +++ Devils Diner +++ Glasfachhandel Stenz Adenau +++ Novotny Pokale Kelberg +++ Hier koennte auch Ihr Name stehen +++ Unterstuetzen Sie die Jugendarbeit im MSC Adenau +++

MSC Adenau e. V. im ADAC


Bericht


18.Adenauer ADAC Jugend Kart Slalom 2012
MSC Adenau Pilot Yannick Ballmes gewinnt / Raphael Stoll fährt auf Platz 3
Fünf Tankschutz Roberts Nachwuchspiloten in den Top Ten

Der erste von zehn Saisonläufen zur Mittelrheinischen ADAC Jugend Kart Slalom Meisterschaft wurde am zweiten Aprilwochenende auf dem Gelände der Firma Glas Stenz in Adenau ausgefahren.
Ausrichter der Veranstaltung, bei der es auch um die Wertung zur Kreismeisterschaft Ahrweiler ging, war der Motor Sport Club (MSC) Adenau, der bei kalten und trockenen Witterungsbedingungen über 126 Nachwuchspiloten begrüßen durfte.

Die Kartjunioren aus dem Ahrkreis und das Jugend Kart Team des MSC Adenau setzten sich dabei hervorragend in Szene und fuhren Top Ergebnisse ein.
Yannick Ballmes vom MSC Adenau holte sich mit zwei fehlerfreien Top Zeiten den Klassensieg in der Alterklasse 5 und Raphael Stoll sicherte sich mit nur minimalem Abstand auf den Sieger Platz drei in der Altersklasse 4. Mit Insgesamt fünf Top Ten Platzierungen erzielte das Tankschutz Roberts Kart Slalom Team des MSC Adenau ein gutes Mannschaftsergebnis.

Das erfahrene Organisationsteam des MSC Adenau rund um den Jugendreferenten und Fahrtleiter Stefan Linden hatte auf dem Firmengelände der Firma Glas Stenz einen super zu fahrenden, aber auch teilweise kniffligen Slalom Pacour aufgebaut. Neben dem Mut auch mal schnell durch die verschiedenen Parcoursaufgaben zu fahren, war an manchen Ecken auch das Geschick der jungen Rennfahrer gefordert. Dies zeigte sich dann auch gleich bei der ersten Aufgabe nach dem Start. In dem dort aufgebauten Doppelecktor hatten einige ihre liebe Mühe und die Wertungsläufe nahmen dort schon einen anderen Verlauf als ursprünglich geplant.
Unter hervorragender Moderation von Hans-Peter Schumacher und dem Applaus der Zuschauer zirkelten die Nachwuchspiloten gekonnt durch das Pylonenlabyrinth.

Um die Chancengleichheit gewährleisten zu können, gehen die Teilnehmer bei dieser Sportart in fünf verschiedenen Altersklassen, sowie mit zwei einheitlichen Slalom Karts des ADAC Mittelrhein an den Start. Beim Kart Slalom geht es in erster Linie um Geschicklichkeit und Verkehrserziehung, sowie um Reaktionsvermögen, das richtige Abschätzen von Abständen und der Umgang mit der Geschwindigkeit. Des weiteren führt der Kart Slalom Sport zu verstärkten Konzentrations- und Konditionsübungen, sowie zum Erlernen von Disziplin, denn ohne diese Fähigkeiten und ohne Disziplin lässt sich ein Slalomparcours nicht fehlerfrei bewältigen.

Diese Eigenschaften setzte bei den Youngstern in der Altersklasse 1 Paul Gabriel Gröll vom MSC Christopherus Bad Hönningen am Besten um und sicherte sich somit Platz eins. Auf Platz zwei folgte Marlon Hagmaier vom AMC Arzbach und den dritten Platz eroberte Felix Elsner vom MSC Kempenich.

(Siegerehrung Altersklasse 1)

In der Klasse 2 hatte Marcel Göbel vom KSC Niederfischbach die Nase ganz weit vorne. Marc Wohlgefahrt vom AAC Bad Neuenahr und Hendrik Witte vom ASC Ahrweiler belegten die Plätze zwei und drei.
Für die MSC Adenau Piloten die in dieser Altersklasse an den Start gingen, lief es leider nicht ganz so gut. Fabian Brühl hatte in jedem Wertungslauf eine Pylone die nicht stehen bleiben wollte, aber dennoch reichten seine guten Fahrzeiten für Platz dreizehn.

Bei Johannes Schmitz war es ähnlich, auch hier war es jeweils ein Pylonenfehler der mit zwei Sekunden bestraft und der Fahrzeit hinzugerechnet wurde. Somit blieb es bei ihm bei Platz zwanzig. Für Jens Schmitt auf Platz 22 lief es im ersten Wertungslauf noch schlechter, hier fielen sogar drei Pylonen. Julia Bartholomay ist erst in diesem Jahr in den Kart Slalom Sport eingestiegen und fuhr in der ADAC Meisterschaft zum ersten Mal. Mit jeweils zwei Pylonenfehlern in den beiden Wertungsläufen schlug sie sich jedoch recht gut und belegte am Ende Platz 30.

(Siegerehrung Altersklasse 2)

In der Altersklasse 3 stand Maximilian Seibel vom HAC Simmern ganz oben auf dem Treppchen. Dominik Hoffmann vom MSF Kirchen verpasste den Sieg dabei nur um 0,17 Sekunden und sicherte sich souverän die Punkte für den zweiten Platz.

Auch der dritt platzierte Sascha Kron vom AC Mayen war nicht weit entfernt vom Sieg, auch ihm fehlten nur die Sekunden hinter dem Komma.

 

 

(Siegerehrung Altersklasse 3)

Raphael Stoll vom MSC Adenau sicherte sich mit zwei fehlerfreien und schnellen Wertungsrunden den dritten Platz in der Altersklasse 4. Nur knapp vor ihm auf Platz zwei fuhr Jonas Kaminsky vom MSF Kirchen. Gewinner in dieser sportlich starken Klasse wurde Marvin Brandl vom HAC Simmern.

Die weiteren drei Piloten vom MSC Adenau hatten nach ihren Wertungsläufen Pylonenfehler zu beklagen. Fabian Klein war zwar der schnellste Pilot in seiner Klasse, aber durch die Strafsekunden wurde es leider nur Platz sieben.

Katharina Linden war auch super gut unterwegs und ein Platz auf dem Podium wäre drin gewesen, aber auch verhinderten die Strafsekunden ein besseres Ergebnis als Platz Zehn. Auch Gero Radünz auf Platz vierzehn ereilte dieses Schicksal, aber dennoch kann man mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein.

(Siegerehrung Altersklasse 4)

In der Altersklasse 5 zeigten die MSC Adenau Piloten ihr Können. Yannick Ballmes vom MSC Adenau gewann vor Timo Krämer vom AC Rübenach und Yannick Ragg vom HAC Simmern.

Lukas Daniels vom MSC Adenau hätte ebenfalls um den Sieg mitfahren können. Leider blieb im ersten Wertungslauf eine Pylone nicht stehen und somit nutzte auch die beste Zeit im zweiten Wertungslauf nichts mehr. Mit Platz fünf schaffte er sich aber eine gute Ausgangsposition für die kommenden Veranstaltungen. MSC Adenau Pilot Sören Wollenweber, der in der mit 30 Teilnehmer stark besetzten Klasse den dreizehnten Platz einfahren konnte, rundete das gute Bild der Tankschutz Roberts Nachwuchspiloten hervorragend ab.

(Siegerehrung Altersklasse 5)


Bei den Siegerehrungen in den einzelnen Klassen wurden die Pokale durch Werner Ballmes und Karl Eckstein überreicht. Die rege Teilnahme am Kart Slalom und die gute Stimmung, waren Indiz für eine super gelungene und Top organisierte Veranstaltung des MSC Adenau. Die Frauen und Mütter des Clubs hatten bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Ein weiterer Dank geht an dieser Stelle nochmals an die vielen Helfer auf und neben der Strecke, ohne deren tatkräftige Unterstützung diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Weitere Informationen, Ergebnisse zum Kart Slalom 2012 unter:

www.motorsport-mittelrhein.de

(Text:Karl Eckstein)
(Bilder: Norbert Klein / Karl Eckstein)

 



Linie