´╗┐ MSC Adenau e. V.

MSC Adenau e. V. im ADAC


Was ist Automobil Slalom ?


TR - Teichmann Racing
GT3 - das sportliche Hotel
Jugend Automobilslalom Nachwuchsteam
des MSC Adenau


Automobilslalom
Clubsport Slalom und ADAC Slalom Youngster Cup

Was ist Automobil Slalom ?

Der Automobil Slalom ist die nächstmögliche Motorsportart nach dem Jugend Kart Slalom.

Hier sollen die Nachwuchspiloten aus dem Jugend Kart Slalom Sport die Möglichkeit erhalten weiterhin kostengünstig Motorsport zu betreiben. Dies können sie bereits mit dem vollendeten 16.Lebensjahr im Automobil Slalom Nachwuchsprogramm des ADAC Mittelrhein, dem ADAC Slalom Youngster Cup um den Walkenbach Pokal.

Des weiteren möchte man die Jugendlichen nach dem 18. Lebensjahr, wenn der Jugend Kart Slalom Sport beendet ist, nicht in die weite Welt ziehen lassen, sondern die Jungtalente weiterhin fördern und entsprechend an den Verein und Motorsportclub binden.

Ein Paar Sätze zum Thema Jugend und Motorsport
Alle "Welt" beklagt steigende Unfallzahlen, besonders unter den Führerschein Neulingen. Durch Übermut und Unerfahrenheit gerät diese Gruppe oft in Situationen die unschön enden. Schlimmstenfalls werden dabei Unbeteiligte in Mitleidenschaft gezogen. Um dem vorzubeugen, wird versucht, schon bei den Jüngsten, den Kartslalom Piloten, durch regelmäßiges - wöchentliches Training ein Gefühl für den Umgang mit motorgetriebenen Fahrzeugen zu entwickeln.
Hat ein heranwachsender Jugendlicher erst einmal "erfahren", wie schnell man sich durch Fehleinschätzung der Geschwindigkeit ins "Abseits" stellt, ist der erste Schritt zur Verkehrserziehung schon gemacht.
Mit dem Automobil Slalom, ganz besonders beim ADAC Nachwuchscup, werden diese Maßnahmen konsequent weiter ausgebaut.

Die Verkehrserziehung steht im Vordergrund
Was den Kindern und Jugendlichen bereits im Kart Slalom Sport vermittelt wurde, erfolgt nun in direkter Vorbereitung auf den Führerschein, im Automobil Slalom Sport. Der Umgang mit den Fahrzeugen und der Geschwindigkeit im Bereich Automobil muß auch nach erfolgreichen Kart Slalom Jahren neu erlernt werden, da die Fahrzeugart, der Parcours und die Geschwindigkeit größer sind.

Den Jugendlichen und Heranwachsenden wird hierbei der Umgang mit Automobilen und der Fahrphysik erklärt und näher gebracht und somit ist der Automobil Slalom Sport ein weiteres wichtiges Instrument zum Thema Verkehrserziehung. Des weiteren führt der Automobil Slalom Sport zu verstärkten Konzentrations- und Konditionsübungen, sowie zum Erlernen von Disziplin, denn ohne diese Fähigkeiten und ohne Disziplin lässt sich ein Slalomparcours nicht fehlerfrei bewältigen.



Die Ziele der Verkehrserziehung
 Sicherheitserziehung
 Sozialerziehung
 Gesundheitserziehung
 Umwelterziehung

 


Reaktionsvermögen, Geschick und Geschwindigkeit
Neben dem Slalom Fahren steht im Rahmen der weiteren Verkehrserziehung die Weiterbildung zum Thema Jugend und Verkehr, sowie Technik und Fahrphysik an oberster Stelle. In erster Linie kommt es nicht auf die Geschwindigkeit an, sondern es geht beim Automobilslalom um Reaktionsvermögen und Geschick.



Automobilslalom - eine Einführung
Beim Automobilslalom wird auf einem großzügigen Gelände (Firmenparkplatz, Verkehrsübungsplatz oder auch Flugplatz) ein Rundkurs mit Pylonen abgesteckt.

Die Teilnehmer starten einzeln und nacheinander. Die Fahrzeit wird mit einer Lichtschranke gemessen. Fehler, wie das Verschieben oder Werfen einer Pylone oder das Auslassen eines Tores, werden mit zusätzlichen Sekunden bestraft.

Meist gibt es einen Trainingslauf und zwei Wertungsläufe. Die Zeiten aus den Wertungsläufen (inkl. Strafsekunden) werden addiert. Sieger ist, wer die schnellste Gesamtzeit fahren konnte.

Voraussetzungen Material
Gefahren wird mit dem eigenen Auto. Die Autos werden in verschiedene Gruppen eingeteilt. Wichtige Kriterien für die Zuordnung eines Autos zu einer Gruppe sind die vorgenommenen Veränderungen am Auto (von serienmäßig über leicht modifiziert bis hin zu stark modifiziert) und Hubraum bzw Leistungsgewicht. Für Einsteiger in den Slalomsport gibt es häufig eine eigene Gruppe.

Voraussetzungen Teilnehmer
An sogenannten "Clubsportslaloms", kann "Jeder" teilnehmen. Man benötigt hierfür eine DMSB (Deutscher Motorsport Bund) C-Lizenz die vor Ort für 28 Euro erworben werden kann. Des weiteren benötigt man ein eigenes Auto und einen Helm. Das Startgeld für einen Clubsportslalom liegt in der Regel bei 25 €. Etwas teurer, dafür aber schneller und größer sind DMSB-Slaloms. Neben regionalen Meisterschaften kann man auch die Deutsche Slalom-Meisterschaft oder die Deutsche Rennslalom-Meisterschaft fahren.

Sportgerät, Training und Wettbewerb für die Jugend

Im Bereich des ADAC Mittelrhein organisieren und veranstalten die teilnehmenden Vereine und Ortsclubs nicht nur einen Clubsport- und DMSB Slalom, sie engagieren sich auch verstärkt im Jugend Automobilslalom.

Hierfür wurden in einigen Ortsclubs sogar eigene Slalomfahrzeuge vorbereitet, die für Training und Wettbewerb eingesetzt werden.

Hier haben die Jugendlichen, die nach drei Jahren aus dem Nachwuchscup, dem ADAC Slalom Youngster Cup um den Walkenbach Pokal kommen, die Möglichkeit weitere Jahre im Verein kostengünstig Motorsport zu betreiben.

 

Weiterbildung der Jugend
Auch hierbei kommt die Verkehrssicherheit nicht zu kurz. Erfahrene Piloten, Trainer, Instruktoren und Fahrlehrer unterweisen die jungen Nachwuchspiloten in den verschiedensten Themen.

Slalom ist die ideale Sparte für Motorsport-Einsteiger
Kosten- und Zeitaufwand halten sich wirklich in Grenzen, so daß Slalom im Vergleich zu allen anderen Motorsportarten sehr kostengünstig zu betreiben ist. Die Tatsache, dass es mit fast jedem Auto (auch dem normalen Alltagsauto) betrieben werden kann, macht es so interessant. Im Slalomsport wird relativ wenig am Fahrzeug überlastet oder frühzeitig zerstört. Das fahrerische Können geht stärker in den Wettkampf ein, als die technische Ausrüstung. Höhere Motorleistung ist keine Garantie für einen Sieg, was bei einem Rundstreckenrennen schon eher angenommen werden kann.

Einteilung in Klassen
Unterschiedliche Fahrzeugklassen sorgen für eine größtmögliche technische Gerechtigkeit im Wettstreit. Ob Einsteiger oder schon Hobbyfahrer seit Jahren, man kann mit nahezu jedem Auto Slalomsport betreiben. Meist genügen wenige Veränderungen um aus dem Alltagsauto ein Sportgerät zu machen. Aber auch vollständige Serienkutschen sind am Start.

Überschaubarer finanzieller Aufwand
Slalomsport ist entweder eine lang anhaltende Freude für alle, die Motorsport mit überschaubaren finanziellen Mitteln wollen, oder dient als perfektes Sprungbrett für den "großen" Motorsport. Wer im Slalom Motorsport gelernt hat und erfolgreich ist, hat alle fahrerischen Voraussetzungen für andere Einsatzmöglichkeiten. Nur die perfekte Fahrzeugbeherrschung führt zum Erfolg.

Nachwuchs Einsteiger Cup: ADAC Mittelrhein Meisterschaft
„ADAC Slalom Youngster Cup um den Walkenbach Pokal“

Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 16 – 18 Jahren. Der Jugendliche muss in dem Jahr geboren worden sein, das aktuell ausgeschrieben wird.. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine gültige Mitgliedschaft im ADAC Mittelrhein (Jugendmitgliedschaft).

Des weiteren ist ein Nachweis über die Teilnahme an der ADAC Mittelrhein Jugend Kart Slalom Meisterschaft (2-3 Jahre) zu erbringen.

Die jugendlichen Fahrer müssen einen Slalom Einsteiger Lehrgang des ADAC Mittelrhein absolviert haben oder bereits im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis Klasse B sein (der Führerschein mit 17 berechtigt nicht zur Teilnahme an Motorsportveranstaltungen!).

Weitere Voraussetzungen:
+ Mitgliedschaft in einem Ortsclub des ADAC Mittelrhein
+ Erwerb der DMSB C-Lizenz
+ Einschreibung in die ADAC Mittelrhein Meisterschaft des Slalom Youngster Cup

Jeder Teilnehmer muss die aktuell notwendigen Unterlagen für das laufende Sportjahr nachweisen. Diese werden bei der Papierabnahme bei jeder Veranstaltung kontrolliert.

Die Veranstaltungen werden von den ADAC Ortsclubs im Rahmen der Clubsport-Slalom-Veranstaltungen durchgeführt.



Linie