MSC Adenau e. V.

Zum letzten Mal in der Saison 2017 gingen die Fahrerinnen und Fahrer der beliebten MSC Adenau Indoorkartmeisterschaft auf der Nürburgring°Kartbahn an den Start. In einigen Klassen hatten sich zwar die Titelfavoriten seit Lauf 9 herauskristallisiert, jedoch waren diese im letzten Rennen auch gefordert, den sprichwörtlichen „Sack“ auch „zuzumachen“. Die knisternde Spannung lag förmlich in der Luft und so hielten nicht wenige Zuschauer während den Rennen regelrecht die Luft an.

In der Klasse K1 fuhr Fabian Klatt im 10. Lauf auf Platz 1, gefolgt von Jannik Noah Vogel und Maurizio Weishäupl.

In der K2 konnte Maximilian Mies von einer hektischen Startphase profitieren und landete im letzten Saisonrennen auf Platz 1 vor Lea Schöne und Tom Hochgürtel.

Saisonspäteinsteiger Noah Dietz bestätigte die guten Leistungen aus Lauf 8 und 9 belegte in der K3 wiederum Platz 1 vor Denis Breitbach und Multitalent Maximilian Simons.

Bei den Junioren belegte Seriensieger Lukas Füllgrabe wiederum Platz 1 vor Aaron Jüngling und Marcel Schumacher.

Bei der am stärksten besetzten Klasse, den Senioren, siegte Oliver Füllgrabe vor Jürgen Klatt und Michael Müller.

Während für die meisten Fahrer nun der ruhigste Saisonabschnitt anbricht, gilt es nun für das Orga-Team, die Indoorkart-Saison 2018 zu planen. Einige Ereignisse werfen bereits ihre Schatten voraus. So soll es auf der Nürburgring°Indoorkartbahn ab der Saison 2018 eine neue Indoorkartflotte geben. Auch bzgl. des Veranstaltungsformats werden bereits einige Anpassungen diskutiert, die dann in den Serienausschreibungen 2018 festgeschrieben und veröffentlicht werden.

Das Orga-Team der MSC Adenau Indoorkartmeisterschaft wünscht allen Saisonteilnehmern eine friedvolle Weihnachtszeit und einen guten Start in die Saison 2018

 

(Text: Frank Taller)

  

240 Views • Kategorien: Indoor-Kart-Cup
» Zurück zur Übersicht « Vorletzter Saisonlauf zur MSC Adenau Indoorkartmeisterschaft »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge