MSC Adenau e. V.

Geschrieben von userhr am 10.09.16 um 18:00 Uhr • Artikel lesen

3. Platz für Jürgen und Wilma Theisen bei der „Kempenich Classic“

 Hochgeladene Bilddatei
Leider zeigte sich das Wetter bei der 26. ADAC Raiffeisen Oldtimer Classic „Rund um Kempenich“ am vergangenen Sonntag nicht von seiner besten Seite. Bei Regen, Wind und kühlen Temperaturen konnte einem die Vielzahl der Motorradfahrer schon leid tun. Die Mehrzahl der teilnehmenden Autos hatte wenigstens ein Dach über dem Kopf.

 

 

Hochgeladene BilddateiPünktlich um 10.00 Uhr erfolgte der Start des ersten Fahrzeugs an der Leyberghalle in Kempenich. Auf der Strecke bis Jammelshofen erfolgte die Durchführung der drei kurzen Gleichmäßigkeitsprüfungen Schlag auf Schlag. Danach mussten die Teilnehmer anhand von Kartenausschnitten den richtigen Weg durch die malerische Eifel finden und dabei „stumme Wächter“ notieren. In Boxberg galt es dann noch eine Sonderprüfung (40 cm seitlichen Abstand vom linken Hinterrad an einen Balken) zu absolvieren. Diese Prüfung wurde jedoch annulliert, da die vom Regen so stark durchnässten Ergebnislisten nicht mehr leserlich waren. Weiter über Darscheid und Ulmen erreichten die Teilnehmer die Mittagspause am Sportplatz in Uersfeld.

 

Die Route der 2. Etappe führte über Kaisersesch, Polch, Ettringen und Volkesfeld zurück nach Kempenich. Diese Etappe war besonders für die Beifahrer ermüdend, da nach „VFV“-Zeichen gefahren wurde und es keine Aufgabenstellung gab. Das Einzige, was sich der Veranstalter einfallen ließ, war eine Stempelkontrolle in Polch, schon ein wenig dürftig.

Obwohl alle Gleichmäßigkeitsprüfungen morgens absolviert wurden, dauerte es nach Eintreffen des letzten Fahrzeugs gegen 16.30 Uhr noch zwei Stunden, bis das Endergebnis feststand.

Von den 51 teilnehmenden Automobil-Teams platzierten sich die MSC Adenauer wie folgt:

  3. Platz: Jürgen und Wilma Theisen auf Opel Ascona A 16 L (Bj.1974)
  6. Platz: Iris und Bernd Halffmann auf Mercedes Benz 230 SE (Bj. 1980)
10. Platz: Jörg und Barbara Hahn auf Mercedes Benz W 126 (Bj. 1986)
14. Platz: Peter und Michael Berg auf Alfa Romeo Giulia 1300 TI (Bj. 1969)
16. Platz: Jörg und Hiltrud Ritter auf Audi 50 LS (Bj. 1975)

Herzlichen Glückwunsch an alle und weiterhin viel Spaß und Erfolg.

(Text: Hiltrud Ritter /  Fotos: Jörg Ritter)

2809 Views • Kategorien: Classic / Ori-Sport
« 9. Lauf zur MSC Adenau Indoorkartmeisterschaft laeutet Saisonfinale ein » Zurück zur Übersicht « Volle Starterfelder zum 8. Lauf der MSC Adenau Indoorkartmeisterschaft »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge