MSC Adenau e. V.

47. Adenauer ADAC Deutsche Payment-Trophy Vorbericht

Geschrieben von adminke am 20.06.16 um 20:34 Uhr • Artikel lesen

47. Adenauer ADAC Deutsche Payment–Trophy am 25. Juni 2016
im Rahmen der VLN Langstrecken Meisterschaft Nürburgring

Hochgeladene Bilddatei Vier Wochen nach dem Saisonhighlight auf der Nürburgring Nordschleife, dem 44.ADAC Zurich 24h-Rennen, findet mit der 47. Adenauer ADAC Deutsche Payment Trophy am 25. Juni 2016 ein Saisonhighlight des Motor Sport Clubs (MSC) Adenau statt.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der VLN Langstrecken Meisterschaft Nürburgring ausgefahren. Die erfolgreichste Tourenwagen- und Breitensportserie Europas wird beim 4.Meisterschaftslauf der Saison über die 24,358 Kilometer lange Streckenvariante Nürburgring GP-Kurs (Kurzanbindung) und Nürburgring Nordschleife gestartet.

Die Traditionsveranstaltung des MSC Adenau wird erstmals unter der Bezeichnung Adenauer ADAC Deutsche Payment Trophy ausgetragen. Nach zwei erfolgreichen Jahren mit der Simphy AG (Simfy = Musikstreamingportal im Internet) und einem Jahr unter der Bezeichnung Worldpeace (Worldpeace = Online kaufen und spenden ohne Geld zu zahlen), wurde nun mit der Deutschen Payment ein neuer Partner und Sponsor gefunden.
Die Deutsche Payment A1M AG ist tätig in den Bereichen Dienstleistungen und Transaktionen im Zusammenhang mit Zahlungsvorgängen. Des weiteren engagiert sie sich seit mehreren Jahren aktiv im Motorsport. Neben der Unterstützung des Rennteams RTR – Race Union Teichmann Racing aus Adenau werden mit ihrer Spendenplattform worldpeace.cc einige soziale Projekte, u.a. Kids of Good Hope e.V., Skate-aid e.V., Prima Klima und Animals Asia gefördert. Weitere Informationen unter: www.deutsche-payment.com

Hochgeladene Bilddatei


Pressemitteilung der Deutschen Payment lesen (hier klicken)

 

Für die Organisation ist wieder der Sportleiter des MSC Adenau Hartmut Mauer verantwortlich, der hierbei im näheren Umfeld von Sigrid Baldes, Alfred Novotny und Alfred Sicken, sowie im weiteren Umfeld von vielen fleißigen Helfern, ohne deren Unterstützung eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre, unterstützt wird.

Hochgeladene Bilddatei

Foto v.l.: Alfred Novotny, Nina Sicken, Sigrid Baldes, Bianca Baldes, Hartmut Mauer, Vesna Vüllgrabe, Christa Novotny,
Simone Albrecht-Sicken, Alfred Sicken


Am Veranstaltungstag werden rund 160 teilnehmende Teams erwartet. Vom Traumsportwagen über die Fahrzeuge der VLN SP-Klassen bis hin zu seriennahen Tourenwagen wie Opel Astra OPC und BMW 235i Cup, reicht dabei die Bandbreite. Neben den unzähligen ambitionierten Hobbyrennfahrern, die der VLN ihren ganz eigenen Flair verleihen, werden auch wieder viele nationale und internationale Top Piloten mit von der Partie sein.

Wer sich diese hoch interessante Rennveranstaltung nicht entgehen lassen möchte, muss dafür nicht tief in die Tasche greifen. Familienfreundlichkeit wird in der populären Breitensportserie groß geschrieben. Tickets für die geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs, den Besuch im Fahrerlager, der Boxengasse und der Startaufstellung sind für 15 Euro an den Tageskassen erhältlich. Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre haben freien Eintritt. Rund um die Nordschleife ist der Eintritt für das Erlebnis ‚Grüne Hölle’ kostenlos. Der Gegenwert ist Motorsport zum Anfassen, den in dieser Form keine andere Rennserie in Europa seinen Fans bietet: Das offene Fahrerlager, Zugang zur Startaufstellung und der Boxengasse, sowie atemberaubende Rennaction auf dem schönsten Asphaltband der Welt.

Das Zeittraining wird in der Zeit zwischen 08:30 Uhr und 10:00 Uhr ausgefahren. Das Rennen geht über die Distanz von 4 Stunden und startet wie immer um 12:00 Uhr.

Im Fanshop der VLN Langstrecken Meisterschaft Nürburgring, der sich im Bereich der VLN Präsentationsfläche kurz vor Box eins im Fahrerlager befindet, können interessante und schöne VLN Fan Artikel erworben werden. Dort kann man auch Mitglied im VLN – Fan Club werden. „In ist, wer drin ist“.

___________________________________________________________________________________________

 

Deutsche Payment A1M AG
Die Deutsche Payment mit Sitz in Berlin ist ein international tätiger Zahlungsdienstleister. Das Unternehmen paart umfangreiche Erfahrung in der Zahlungsabwicklung mit dem Einsatz sicherer und moderner Technologien. Die Entwicklung von Branchen und Anbieterlösungen ist das Fundament des vielfältigen Angebotsportfolios.

Zum aktuellen Kundenkreis gehören Shops wie „Titus“, sowie Versandhändler u.a. “MeinXXL.de”. Auch klassische Start-Ups wie die Online-Community “fraisr.com” sowie stationäre Geschäfte z. B. die “Microsoft Digital Eatery” sind Kunden der Deutsche Payment A1M AG.

Die Deutsche Payment besteht aus einem Team von Experten aus den Bereichen Banking und Finanzen, Online-Handel und POS, Recht, Technik und Marketing. Der Gründer und Vorstand, Alex Herbst, führte als Finanzvorstand bereits erfolgreich die Wirecard AG und verfügt über 15 Jahre Erfahrung im E-Commerce und Payment. Die Deutsche Payment vereint diese Kernkompetenzen unter einem Dach: Technologie-Entwicklung und Beratung für Zahlungslösungen sowie deren Abwicklung.

www.deutsche-payment.com




Weitere Informationen unter: www.mscadenau.de (hier klicken)

Hochgeladene Bilddatei

3606 Views • Kategorien: Adenauer ADAC Rundstrecken Trophy
« 47. Adenauer ADAC Deutsche Payment-Trophy Vorschau der VLN » Zurück zur Übersicht « MSC Adenau Nachwuchsarbeit »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge