MSC Adenau e. V.

Ausfahrt Rheinhessische Schweiz mit nur geringer Teilnehmerzahl

Geschrieben von userhr am 01.06.16 um 19:55 Uhr • Artikel lesen

Ausfahrt Rheinhessische Schweiz mit nur geringer Teilnehmerzahl

 
Hochgeladene Bilddatei

Am Fronleichnamstag starteten lediglich nur 14 Teams bei der Ausfahrt Rheinhessische Schweiz.
Anhand von Kartenausschnitten musste die richtige Wegstrecke gefahren und sog. „Stumme Wächter“ notiert werden.
Bei den 4 Gleichmäßigkeitsprüfungen mit zum Teil fast 20 km Streckenlänge hatten die Teams alle Hände voll zu tun.

 

 

Da der Fahrtleiter den Kartenmaßstab sehr großzügig gewählt hatte, dass ca. 30 km Strecke auf eine DIN A 4 Seite passte, zudem minderwertige Farbkopien verwendet wurden, war es für die Teilnehmer trotz Lupeneinsatzes recht schwierig an einigen Stellen überhaupt die Straßenkonturen zu erkennen.
Die gesamte Tour spielte sich innerhalb eines Kreises von ca. 40 km Durchmesser ab. Um die Gesamtfahrzeit hinzukriegen, ließ der Fahrtleiter die Teilnehmer bei den Gleichmäßigkeitsprüfungen viele Strecken doppelt fahren.
Zum Gesamteindruck muss man leider sagen, dass man sich unter dem Titel „Ausfahrt Rheinhessische Schweiz“ etwas anderes vorstellt, als das, was der Fahrtleiter auf acht DIN A 4 Seiten zu Papier gebracht hat.
Die Streckenführung zeigte wenig Einfallsreichtum und die Qualität des „Bordbuchs“ ließ sehr zu wünschen übrig.


Hochgeladene Bilddatei
Unsere drei MSC Teams schlugen sich aber wacker.
Die Mercedesfraktionen Jörg und Barbara Hahn konnten den 3. Platz für sich verbuchen, dicht gefolgt von Iris und Bernd Halffmann auf der 4. Position.
Trotz zweier verpatzter Prüfungen aufgrund von Elektronikproblemen freuten sich Jörg und Hiltrud Ritter auf BMW 318 is über den 7. Rang.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.
 (Text: Hiltrud Ritter / Fotos: Jörg Ritter)

3093 Views • Kategorien: Classic / Ori-Sport
« MSC Adenau Nachwuchsarbeit » Zurück zur Übersicht « Opel Calibra »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge