MSC Adenau e. V.

ADAC Mittelrhein Meisterschaften 2016 Lauf 2+3

Geschrieben von adminke am 17.05.16 um 20:12 Uhr • Artikel lesen

2.+3. Lauf zur ADAC Jugend Kart Slalom Meisterschaft 2016
Die jüngsten MSC Adenau Nachwuchspiloten waren am erfolgreichsten

Hochgeladene Bilddatei 2.Wertungslauf in Bad Hönningen: Marek Jagus Platz 11, Christopher Bartholomay Platz 9
Die Wertungsläufe zwei und drei zur Mittelrheinischen ADAC Jugend Kart Slalom Meisterschaft fanden in Bad Hönningen und in Kastellaun statt. In Bad Hönningen hatte der ortsansässige Motorsportclub den Parcours direkt am Rheinufer neben der Kristall Rheinpark Therme aufgebaut.

Die Witterungsbedingungen waren zweigeteilt. Der Regen der noch bis zum frühen Morgen anhielt sorgte in Verbindung mit den Blüten der Bäume für schwierige Verhältnisse bei den jüngsten Altersklassen. Ab Mittag kam mit der Sonne auch die Wärme und somit waren die Streckenverhältnisse für alle gleich.

Trotz des zunächst eiskalten Sonntags fuhren die jüngsten Fahrer ein prima Ergebnis ein. In der Altersklasse K1 starteten sie auf nasser und schmieriger Fahrbahn und konnten folgende Plätze einfahren:  Platz 11 Marek Jagus, Platz 15 Elias Greten, Platz 18 Milena Müller, Platz 19 Marc Rechenberg.

In der Altersklasse K2 erreichte Christopher Bartholomay den hervorragenden 9. Platz. Platz 16 ging an Maximilian Müller der seine Fahrzeiten kontinuierlich verbessern konnte und Platz 18 an Maurizio Weishäupl. In der Altersklasse K4 hatten unsere jungen Damen an diesem Tag kein gutes Verhältnis zu den Pylonen. Diese wollten oftmals leider nicht stehenbleiben und so fuhren Julia Bartholomay auf Platz 23, Lea Schöne auf Platz 25, und Jolina Weishäupl auf Platz 23. In der Altersklasse K5 startete nur Leon Quast der mit Platz 13 ein gutes Ergebnis einfahren konnte.


Hochgeladene Bilddatei 3.Wertungslauf in Kastellaun: Milena Müller holt bestes Ergebnis, Marek und Christopher wieder 11.+ 9.
Der HAC Simmern veranstaltete eine Woche später seinen 27. Schinderhannes Jugend Kart Slalom auf dem Parkplatz der Firma Autohaus Scherer in Kastellaun. Petrus meinte es an diesem Tag besonders gut mit den Kartpiloten.

Beste Bedingungen bei sommerlichen Temperaturen, Sonnenschein und trockene Strecke. Obwohl er erst Anfang Mai war, hatte die Sonne schon ordentlich Power. Bedingt durch ein laues Lüftchen mit teilweise starken Böen wurde dies aber nicht so wahrgenommen, sodass einige Teilnehmer und Gäste einen ordentlichen Sonnenbrand bekamen.

Marek Jagus fuhr in der Altersklasse K1 zum wiederholten Male auf einen hervorragenden 11. Platz. Den Trainingslauf sowie beiden Wertungsläufe fuhr er fehlerfrei und verpasste die Top Ten nur knapp.

Milena Müller folgte dicht auf Marek und holte ihr bislang bestes Ergebnis. Mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen und einer Steigerung der Fahrzeiten erreichte sie in ihrem erst dritten Lauf in der ADAC Meisterschaft überhaupt einen hervorragenden 12. Platz. Elias Greten schmiss im Training ebenfalls eine Pylone, fuhr dann aber beide Wertungsläufe fehlerfrei, wobei im zweiten Wertungslauf das Tempo deutlich gesteigert werden konnte, Platz 17

Marc Rechenberg hatte leider einige Probleme bei der Navigation im Pylonenwald. Der fehlerfreie und relativ schnelle zweite Wertungslauf konnte die 20 gesammelten Strafsekunden des ersten Durchgangs nicht kompensieren, daher leider nur Platz 20.

Hochgeladene Bilddatei Christopher Bartholomay  fuhr seine Läufe fehlerfrei mit stetiger Temposteigerung und holte sich abermals Platz 9

Maurizio Weishäupl überzeugte mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen, nur die Fahrzeit muß noch ein wenig schneller werden, Platz 16. Maximilian Müller lag die vom HAC Simmern entworfene Streckenführung leider nicht so, im Training mussten insgesamt 8 Strafsekunden verbucht werden, im 1. Lauf waren es noch 4 und im 2. Lauf nur noch 2 Strafsekunden die der Fahrzeit hinzugerechnet werden mussten. Daher leider nur Platz 21, die stetige Verbesserung wirkt motivierend und lässt auf baldige Erfolge hoffen.

Vivien Mattschall startete bei ihrem 2. ADAC Lauf als Erste in der Altersklasse K3. Sie fuhr ein fehlerfreies Training, war dann aber leider im 1. Wertungslauf deutlich langsamer unterwegs und musste zu allem Übel noch zwei Pylonenfehler hinnehmen. Der 2.Wertungslauf war fehlerfrei und deutlich schneller, leider nur Platz 20.

Julia Bartholomay war im Trainingslauf der Altersklasse K4 sehr schnell und präzise unterwegs. Eine Wiederholung der Trainingsfahrzeit in den beiden Wertungsläufen hätte sicher für eine gute Top Ten Platzierung gereicht. Leider schlug einmal kurz der Driftvirus zu und so wurden im 1. Wertungslauf zwei Pylonen förmlich von der Strecke gekickt, zusätzlich kostete die Drifteinlage wertvolle Zeit. Da man die Strafsekunden für Pylonenfehler nicht mehr ausbügeln kann, war es leider nur Platz 29. Lea Schöne war leider auch nicht besser unterwegs und somit platzierte sie sich direkt hinter Julia. Für die dritte Dame im Team der K4 Pilotinnen, Jolina Weishäupl,lief es dann ebenfalls ähnlich. Neben einem Pylonenfehler kam die etwas zu langsame Fahrzeit hinzu und somit reihte sie sich hinter den beiden anderen ein.

In der Altersklasse K5, der ältesten Klasse, ging vom MSC Adenau nur Leon Quast an den Start. Bei ihm merkt man die fehlende Erfahrung die in den jüngsten Klassen gesammelt wird, da er erst sehr spät zu dieser Sportart gekommen ist. Die Wertungsläufe waren zwar Fehlerfrei, aber die Fahrzeit in diesem sehr eng beieinanderliegenden Teilnehmerfeld reichte nur für eine Platzierung im Mittelfeld.

 

(Text: Karl Eckstein, Thomas Jagus, Jan Bartholomay)
(Fotos: Karl Eckstein, Tina Mattschall)

 

Weitere Fotos unter (hier klicken)

 

Weitere Informationen zum Jugend Kart Slalom Team des MSC Adenau (hier klicken)

 

Hochgeladene Bilddatei

Hochgeladene Bilddatei

Hochgeladene Bilddatei

Hochgeladene Bilddatei

Hochgeladene Bilddatei

Hochgeladene Bilddatei

 

 

.....

3912 Views • Kategorien: Jugend-Kart-Slalom Mittelrhein
« Kartrennen Jens Schmitt Bericht 1 » Zurück zur Übersicht « Erfolgreicher Auftakt der Teams Ritter und Theisen beim Caracciola Cup »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge