MSC Adenau e. V.

Erfolgreicher Saisonstart bei der GLP auf der Nordschleife

Geschrieben von userhr am 20.04.16 um 19:59 Uhr • Artikel lesen

Erfolgreicher Saisonstart bei der GLP auf der Nordschleife
 
Hochgeladene Bilddatei
Am Samstag, 16.04.2016, fand der 1. Lauf zur diesjährigen GLP Saison auf der Nordschleife statt, an dem 151 Teams (darunter 10 vom MSC) an den Start gingen.
Wie bereits im letzten Jahr sorgten die Themen „Erreichbarkeit des Feuerlöschers“ und „besondere Befestigungen der Starterbatterien“ bei der technischen Abnahme am Tag zuvor für genügend Diskussionsstoff. Letztendlich erhielten dann doch alle Fahrzeuge die Startfreigabe.

 

Bei weitestgehend trockenen Bedingungen konnte die Veranstaltung trotz einiger Ausfälle gut über die Bühne gebracht werden. Der angesagte Regen blieb diesmal den später startenden RCN Fahrzeugen vorbehalten.
Wie bereits in den letzten Jahren zeigte das Team Göbbels / Stange keine Schwächen und wurde mit dem 7. Platz im Gesamtklassement (6,8 Strafpunkte) belohnt.
Marco Bürger hatte sich mit seinem neuen Copiloten Florian Schüle ein Konzept ausgearbeitet, das ihnen auf Anhieb einen hervorragenden 12. Platz mit 8,7 Strafpunkten einbrachte. Bestimmt ist das ganze noch ausbaufähig. Wir werden uns überraschen lassen. 
Einen super Saisonstart (Pl. 15) lieferte Werner Alt auf seinem BMW E 36. Die Summe der Abweichung bei den sechs Zeitmessungen betrug insgesamt nur 1 Sek., was für ihn 10,0 Strafpunkte bedeutete.
Pascal Turfkruyer und Rolf Klasen absolvierten den 1. Törn (3 Messungen) mit nur 0,27 Sek. Abweichung, patzten aber dann bei den letzten Messungen, womit sich 12,6 Strafpunkte ansammelten (23. Pl.).
Ähnlich erging es Team Christian Schöfferle / Hiltrud Ritter auf VW Golf II 16V. Deren 1. Zeitmessung lag direkt mal 0,76 Sek. daneben. In den restlichen 5 Messungen kamen dann nochmal 0,74 Sek. hinzu. Mit insgesamt 15,0 Strafpunkten belegten sie den 26. Platz.
Dieter und Veronika Nüsser waren mit dem VW Jetta II 16V sehr gut unterwegs und freuten sich über einen 32. Platz (17,8 Punkte).
Großes Pech erfuhren Heiko Schmitz und Dorothee Nüsser auf VW Golf II. Allein bei der letzten Zeitnahme sammelten sie 22,5 Strafpunkte und belegten mit insges. 30,4 Punkten leider nur den 44. Platz.
Unser Schweizer Freund Christian Stehli konnte als Copilot auf BMW 325 i den 54. Platz für sich verbuchen.
Jörg Ritter startet in dieser Saison auf seinem VW Polo 86C mit verschiedenen von ihm betreuten Youngstern aus dem Walkenbach Autoslalom. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Zeitnahme standen bereits nach dem 1. Törn 74,5 Strafpunkte zu Buche. Wie ausgewechselt meisterte Fabian Klein mit seinen 18 Jahren nach der Tankrunde den 2. Törn mit nur 0,45 Sek. Abweichung in 3 Messungen (=4,5 Strafpunkte). Das bedeutete den 85. Platz im Gesamtklassement. Die beiden Teams Torsten Schwarze / Norbert Theisen und Norbert Schäfer / Ruben Schäfer wurden wegen Rundenüber- bzw. unterschreitung nicht gewertet.

In deHochgeladene Bilddateir Mannschaftswertung sah es folgendermaßen aus:
von 9 gemeldeten Mannschaften belegte das MSC Adenau GLP Team 1 (Foto) (Bürger/Schüle; Alt/Hannes; Turfkruyer/Klasen, Schöfferle/Ritter; Schmitz/Nüsser) einen hervorragenden 3. Platz.
Das MSC Adenau GLP Team 2 in der Besetzung Nüsser/Nüsser; Zabel/Stehli; Ritter/Klein; Schwarze/ Theisen und Schäfer/Schäfer wurde immerhin noch Siebter.
 

Herzlichen Glückwunsch an alle.

(Text: Hiltrud Ritter  Fotos: Nina Schüle) 

3495 Views • Kategorien: GLP Nuerburgring
« MSC Adenau Info 01_2016 » Zurück zur Übersicht « Adenauer Jugend Kart Slalom Cup 2016 Hinweis Lauf 1 »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge